Semesterauftakt Wintersemester 2018/2019


Liebe Deltis und alle Interessierte,

wir möchten euch herzlich am Montag den 22.10. um 20 Uhr in die universitas (Mittelbadgasse 7) zur Semesterauftaktveranstaltung einladen! Gemeinsam wollen wir die Lesekreisideen für das Semester diskutieren, eine kleine Vorstellungsrunde machen und über öffentliche Veranstaltungen nachdenken.

Erinnerungskultur – Schrift und Bild


Mithilfe der Texte von Aleida Assmann zum kollektiven Gedächtnis und des Filmwerkes von Claude Lanzmann können wir uns wild im Feld der Erinnerungskultur bewegen. Es ließe sich etwa Walsers Paulskirchenrede '98 lesen und wir könnten uns für eine Sitzung mit dem Lesekreis der "Neuen Rechten" zusammenschliessen. Über aktuelle Ideen zur deutschen Erinnerungskultur diskutieren und Ausschnitte aus Max Czollecks "Desintegriert Euch!" lesen wäre ebenso denkbar, wie Fragen zur Erinnerungskultur in der Migrationsgesellschaft zu stellen oder den Blick über Deutschlands Grenzen hinaus zu wagen.

Lesekreis im Wintersemester 2018/2019


Die "Neue Rechte"


Gemeinsam wollen wir Texte von Autoren der sogenannten "konservativen Revolution" der Weimarer Zeit und der "Neuen Rechten" lesen und diskutieren. Was sind grundlegende Theorien und Begriffe? Was ist "neu" an diesen Rechten? Wie sollte man mit ihnen umgehen? Vielleicht gelingt es uns am Ende des Semesters einen ausgefeilten strategischen Masterplan vorzulegen, der diese "Intellektuellen" zum Verstummen bringt.

Lesekreis im Wintersemester 2018/2019


Eva Illouz – Die Errettung der modernen Seele


Lesekreis zu Psychologisierung des Selbst. Vergleich von Foucault: Wahnsinn und Gesellschaft
und Eva Illouz: die Errettung der modernen Seele. Beide haben zur Psychologisierung der Gesellschaft auf kollektiver und individueller Ebene, sowie zur Definition des Eigenen und des Anderen geschrieben. Deshalb bietet es sich an vergleichend Ausschnitte der Werke zu lesen.

Lesekreis im Wintersemester 2018/2019


Zeitschriftenbibliothek


Gemeinsames Suchen, Durchsuchen und Lesen von literaturwissenschaftlichen (gern auch darüber hinaus) Zeitschriften (vor allem Essayistik, literaturtheoretische Texte, aber auch Prosa,
Lyrik). Mit dem Ziel auch abseitiges zu finden und zu lesen, spannende Verbindungen zwischen Texten unterschiedlicher Zeitschriften zu spinnen und Zeitschriften im Hinblick auf die entstehende
Zeitschriftenbibliothek in den Räumen der "universitas" anzuschaffen oder zur Anschaffung zu empfehlen.

Lesekreis im Wintersemester 2018/2019


Samuel Beckett – die Dramen und Anderes


Wir wollen uns gemeinsam die Dramen und ggf. kürzere Prosastücke, Kurzfilme und Hörspiele von Samuel Beckett anschauen/hören. Weil wahrscheinlich den meisten bekannt, beginnen wir mit „Warten auf Godot“ und werden daraufhin besprechen, wie es weitergehen soll. Das Ganze soll wöchentlich stattfinden. 
Da die Texte usw recht kurz (und meistens auch verfilmt) sind, sollte das vom Arbeitsaufwand hinkommen (notfalls schauen wir auch mal zusammen ein Youtube-Video). Der Lesekreis wird entweder donnerstags oderam Wochenende stattfinden (besprechen wir, wenn sich Interessierte gefunden haben). Wer Beckett, den „grand minimaliste“ des 20. Jh. nicht kennt, aber Lust auf einen tollen Belletristik-Lesekreis hat, kann sich hier einen ersten Eindruck verschaffen: https://www.youtube.com/watch?v=otpEwEVFKLc
https://www.youtube.com/watch?v=I3y_5WfHkCY

Lesekreis im Wintersemester 2018/2019


Oktober 2018 – Neues von der delta Website


Liebe Deltas und Besucher*innen,

wir freuen uns, Euch auf der delta Website wieder mit aktuellen Informationen über unsere Veranstaltungen, Lesekreise und Workshops zu begrüßen. Nachdem die Website eine Weile inaktiv war, werden von nun an wieder regelmäßig Neuigkeiten veröffentlicht. Bald könnt ihr in einigen Einträgen nachlesen, womit sich delta in dieser Zeit beschäftigt hat.
Schreibt uns bei Fragen gerne eine E-Mail (Delta.heidelberg@gmail.com) und kommt zu unseren Veranstaltungen. Zu Beginn jedes Semsters gibt es außerdem eine Auftaktveranstaltung, in der die aktuellen Lesekreise vorgestellt werden.

Herzlich willkommen! Montag, 26.Oktober 2015: Infoabend für Neu-Interessierte und Studienanfänger*innen

Ihr seid herzlich eingeladen, bei unserem Semesterstartabend vorbei zu kommen. Dort könnt Ihr uns in gemütlicher Runde kennenlernen, bei bestehenden Projekten einsteigen oder Eure eigenen Ideen vorstellen. 

Wir freuen uns auf Euch:
Montag, 26. Oktober 2015, 20 Uhr

artes liberales universitas
Ecke Ingrimstraße / Mittelbadgasse


(350m vom Philosophischen Seminar)


Mi, 24.06.2015: Der Style und das Geld #1: Der Staat und das Geld

In unserer Reihe Der Style und das Geld
präsentieren wir unsere erste Veranstaltung:

Der Staat und das Geld

Laurin Schulze und Werner Kräutlein
Über finanzielle Repression und die Herrschaft der Alten.

Wann: Mittwoch 24.06.2015, 20.00 Uhr
Wo: Philosophisches Seminar, Hegelsaal

Über "das Finanzsystem" zu schimpfen kommt unserem geisteswissenschaftlichen Style sehr zu Gute. Sich damit zu beschäftigen eher weniger. Das ist fatal, denn allein mit Polemik ist noch nicht viel getan. Dem möchte unser AK „Der Style und das Geld“ mit seiner neuen Vortragsreihe entgegenwirken. Durch Einblicke aus verschiedensten Perspektiven der Ökonomie und Philosophie in die Verwirrungen und Irrungen unseres Finanzsystems möchten wir zur konstruktiven Kritik ermutigen.

Der Startschuss fällt im ökonomischen Lager: Laurin Schulze und Werner Kräutlein, zwei blutjunge Investmentberater und Bildungspartner des Landes-Baden-Württemberg erklären uns ihre Sichtweise auf finanzielle Repression und Gerontokratie.

Sonntag, 31. Mai: KunstKüche #10

Am Sonntag, 31. Mai 2015 findet ab 19 Uhr bereits zum zehnten Mal unsere KunstKüche statt.

Wir treffen uns im Café Leitstelle und feiern mit Euch unser Jubiläum!
Bringt Eure Ideen und Appetit. Und 7€.

Es geht darum, Kunst-Projektideen vorzustellen und gemeinschaftlich zu besprechen, die sich (idealerweise im öffentlichen Raum) mit Fragen philosophischer-geistiger und gesellschaftlicher Relevanz beschäftigen.

KunstKüche ist ein Forum für Gegenwartskunst.

KunstKüche gibt Kreativen die Möglichkeit, ihre Ideen zu präsentieren und zu diskutieren.

KunstKüche berät, vermittelt und finanziert.

KunstKüche unterstützt deine Kunst im öffentlichen Raum.

Schreib' uns ein paar Zeilen zu deiner Idee an delta@uni-heidelberg.de und/oder komm' einfach zur kunstküche am 31. Mai - wir freuen uns!

Datum: So, 31. Mai 2015, ab 19 Uhr
Ort: Café Leitstelle im d16, Emil-Maier-Str. 16, Heidelberg-Bergheim
Essen (vegetarisch mit veganer Option)

Beitrag für Essen und Kunst: Mindestens 7€, gerne mehr..

Sonntag, 10. Mai 2015 - Muttertag // Philm // AK VULVA // "Vulva 3.0"

Zur Feier des Muttertages laden wir ein, mit uns den Dokumentarfilm "Vulva 3.0" von Claudia Richarz anzusehen, der 2014 auf der Berlinale Premiere hatte.



"Es geht um die Repräsentation und die Modellierungen des weiblichen Genitales, anatomische Irrtümer, Zensur, Beschneidung durch Photoshop und Laserskalpelle sowie die Schönheit und Einzigartigkeit des weiblichen Wollustorgans." (http://www.vulva3.de/synopsis/)

Danach wird noch ein bisschen über das Gesehene diskutiert. Wie immer gibt's dazu Snacks und Wein, für die wir uns über eine kleine Spende freuen würden. Ihr dürft euch aber natürlich auch selbst verpflegen. (Bier gibt's außerdem nebenan im Orange).

Wir freuen uns auf instruktive Einblicke in ein unverstandenes Geschlechtsorgan!

xxx

PS: Trailer gibts hier https://youtu.be/nffYIytkKxw