die gasse - junge literatur

Freitag, 28. Mai 2010 um 19:00 Uhr, Romanischer Keller, Heidelberg

da wächst die seele mir, bis sie in Scherben // den alltag sprengt; sie wird so wunderweit: // an ihrem morgenroten molen sterben // die ersten wellen der unendlichkeit


die gasse läd ein zu einem weiteren abend mit zeitgenössischer literatur, musik, kunst



Programm:

1. Christian v. Doorne: 1. In Licht wir wollen wandeln, 2. Ganz der Ton für den guten Ton, 3. Langsamer will ich sein

2. Nataniel Christgau: Dr. Faustus

3. Florian Arnold: 1. Arkadische Gänge, Bologna, 2. Balkonien, 3. Kondoleszensphase

4. Sarah Ablett: Der König ist tot

5. Sarah Berger: Definitiv, Vielleicht

6. Christian König: 1. Beitrag gegen die innere Klimaerwärmung, 2. Gekühltes Wohlgefallen, ohne Interesse, 3. Buchung

7. Ben Wolff: Bang!Bang!

8. Andreas Meves: 1. Why NY, 2. Die letzten Zeilen auf einer ersten Seite gehören unter umständen an ihren Anfang, 3. A-Z, 4. Save the Wales 1989

9. Edgar Barkemeyer: Illias Variante

Pause

1. Theodor Le Beau, gelesen von Christian König: Euer Großonkel

2. Florian Arnold: Trilogie der Erbärmlichkeit: 1. Seele, spaltbreit, 2. Nach der Heimat, pittoresk, 3. Die alte Frau

3. Sarah Berger: Vom Kugelmensch

4. Sarah Ablett: Kühlschrankgedicht 1, Kühlschrankgedicht 2

5. Niklas Badeli: Wie es zum Stöckchen

6. Christian v. Doorne: 1. Wünsch mir eine See im Norden deutschlands, 2. Adam, das paradiesische Auge, 3. Mein Irrgarten

Musik David Jörg: Klavier, Philipp Meyer & samy Raub: Duo